Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Einstiegsgehalt in der Lebensmittelbranche

 

Nach dem Abschluss kann die Komposition der Karriere richtig losgehen. Für Bewerber:innen ist es essenziell, sich selbst, seine Fähigkeiten und den zukünftigen Arbeitgeber gut einzuschätzen, damit das Vorspielen gelingt. 

Das durchschnittliche Brutto-Jahresgehalt für Berufseinsteiger:innen hängt neben den eigenen Qualifikationen vor allem auch von Unternehmensfaktoren, wie der Branche, dem Funktionsbereich und - last but not least - der Unternehmensgröße ab.

 

Mehr Informationen zur Studie und Downloads gibt es unter: www.foodjobs.de/Praktika-in-der-Lebensmittelbranche

 

Machen Sie mit!

Wenn auch Sie bei der Online-Umfrage mitmachen möchten können Sie dies unter:

https://de.surveymonkey.com/r/foodjobs-Umfrage-Einstiegsgehalt.

 

Frauen und Technik – das passt zusammen! Teil 3: Gründerinnen Mut | Tipps & Tricks für (zukünftige) Gründerinnen

 

Im Teil 3 der Online Diskussionsrunden ging es am 19. Mai 2022 rund um das Thema Gründung. Die Start-up Szene wächst und wächst. Viele gute und innovative Ideen bereichern die Regale der Supermärkte und Online-Märkte. Laut des „Female Founders Monitors“ liegt der Anteil der gründenden Frauen bei gerade einmal 15,7 % (2020) und das, obwohl, laut der KfW, Kreditanträge von Gründerinnen häufiger bewilligt werden als die von Männern!

In der Literatur heißt es „Frauen müssen einander unterstützen“ und „Frauen brauchen Vorbilder“! Gesagt, getan: Die GDL hat drei Frauen aus der Lebensmittelbranche eingeladen und über das Thema Gründung generell aber auch über Hilfen, Erfahrungsberichte und über zukünftige Ideen gesprochen und diskutiert.

Ab dem 5. Mai 2021 gestaltet die GDL eine neue Diskussionsreihe mit Themen aus dem weiten Bereich der Lebensmitteltechnologie.

 

Die Diskussionsrunden finden grundsätzlich an einem Mittwochabend statt und starten jeweils um 19:00 Uhr. Die Dauer ist auf ca. zwei Stunden angesetzt.

 

Eine Teilnahme ist per Internet oder Telefon möglich. Für die Teilnahme an dieser Reihe von Diskussionsrunden wird keine Gebühr erhoben. Trotzdem ist eine Anmeldung erforderlich, die Sie bitte unter dem jeweiligen Link vornehmen.

 

Im Vergleich zu den letzten beiden Jahren finden die vornehmlich an Studierende und Young Professionals gerichteten Beiträge nicht als Studi-Kongress geballt in einem Monat, sondern als Webinar-Reihe über das Jahr verteilt statt. Die AG Studierende hat wieder einmal vollen Einsatz gezeigt und ein spannendes Programm auf die Beine gestellt. Die erste Hälfte der Veranstaltungen ist bereits geschafft und somit ist auch Zeit für ein erstes Resümee.

Die Corona bedingten Einschränkungen wirken in vielen Bereichen wie ein Bremsklotz für die Pläne von Menschen und Unternehmen. Kaum ein Urlaub konnte wie geplant stattfinden, die meisten Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Das Jahr 2020 wurde so zu einem Ausnahmejahr – auch für die GDL. Lediglich zwei Symposien waren möglich: praktisch Stunden vor dem ersten Lockdown ein Symposium über neue Entwicklungen bei der automatisierten Handhabung von Lebensmitteln in Bremen und währen der kurzzeitigen Öffnung für Veranstaltungen die bereits einmal verschobene Tagung über die Technologie veganer und vegetarischer Lebensmittel Anfang September in Bremerhaven. Mitgliederversammlung, Kongress, mehrere weitere Symposien mussten dagegen dem kleinen Virus geopfert werden.